25 JAHRE
IM UNTERNEHMEN

Feste Größen spielen im Leben, aber auch in Unternehmen eine wichtige Rolle. Deshalb sagen wir danke! Und gratulieren Karsten Willeke zum 25jährigen Firmenjubiläum.

 

 

Wir bilden aus

Unser Ausbildungszentrum ist nun fertig! Wir bilden ab sofort zum Zerspanungsmechaniker und zum Werkzeugmacher aus. Jetzt bewerben!

 


Wir erweitern unseren Maschinenpark!

Noch flexibler, schneller und präziser – Wir haben unseren Maschinenpark um eine weitere Hochleistungs-Fräsmaschine erweitert. Fragen Sie jetzt an!  

 

Technik, Produktion und vieles mehr – die Ausbildung bei uns!

Die Ausbildungszeit zum Zerspanungsmechaniker/in beträgt 3 1/2 Jahre und endet mit der Prüfung vor der IHK Lüneburg.

Wir vermitteln das Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Sägen und andere Fertigkeiten an konventionellen und CNC-Maschinen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung in unserem Hause ist der Sekundarabschluss 1 (Realschule) mit guten Mathematik-, Physikkenntnissen.

Bewerbungen reichen Sie bitte in schriftlicher Form mit Ihrem letzten Zeugnis bei uns ein. Bitte beachten Sie unsere Bewerbungszeiten in den Monaten Oktober/November für das darauf folgende Jahr. Es erwartet Sie ein Eignungstest.

Herr Andreas Born
Telefon: +49 (0) 581 976 56-0
Fax: +49 (0) 581 9 76 56-20 
Mail: ausbildung@mueller-cnc.de

August Müller
CNC-Zerspanungstechnik GmbH
Im Neuen Felde 100
29525 Uelzen

VERLEIHUNG DES AUSBILDUNGS - UND INNOVATIONSPREISES 2014


Am 05. November 2014 wurde vom Präsidenten der Universität Lüneburg i.R., Herrn Professor Dr. Hartwig Donner, der AUSBILDUNGS – UND INNOVATIONSPREISES 2014 verliehen. Der Einladung des Vorsitzenden des Arbeitgeberverbandes Lüneburg- Nordostniedersachsen e.V., Markus Meyer, sind viele Besucher gefolgt. 

Der Wandel in der Arbeitswelt – so Markus Meyer - stellt zunehmend höhere Anforderungen an Ausbildung und Entwicklung. Als exportorientierte und rohstoffarme Wirtschaftsnation stehen wir im zunehmenden und internationalen Wettbewerb. Gut ausgebildete Mitarbeiter und innovative Produktionsverfahren bilden daher die Schlüsselkriterien für den unternehmerischen und wirtschaftlichen Erfolg. 

Ziel der Stiftung ist es deshalb, die notwendige Ausbildungs- und Innovationsleistung durch 

jährliche Auszeichnungen zu fördern. Als Stiftung eines regionalen Verbandes ist es 

für uns von besonderer Bedeutung, die herausragenden Leistungen von klein- und mittelständischen Betrieben zu honorieren und in der Öffentlichkeit bekannt zu machen - berichtete Markus Meyer.

Der Innovationspreis wurde von den Geschäftsführern Peter Kaiser und Mathias Rösler entgegen genommen. In einer kleinen Rede bedankte sich Mathias Rösler und lud alle Gäste zu einem Rundgang durch das Ausbildungszentrum sowie durch die 5500 Quadratmeter großen Produktionshallen ein.