Honen

Beim so genannten Honen oder Ziehschleifen handelt es sich um ein spanabhebendes Fertigungsverfahren mit gebundenem Korn und gehört zum Spanen mit geometrisch unbestimmtem Schneiden nach der DIN 8589.

Durch den Prozess, mit dem sich eine vorgeschriebene Oberflächenqualität und gleichzeitiger Formgebung wie Zylindrizität erreichen lässt, also die Verbesserung der Genauigkeit von Maßen und Formen, erhalten Werkstücke im wahrsten Sinne den letzten Schliff.

Die Oberflächenbehandlung durch Rundschleifen führt zur Verbesserung der Material-Eigenschaften in Bezug auf Reibung, Abnutzung, Schmierung und Verschleiß und ist der letzte Fertigungsschritt in der Produktionsfolge.

Diese Art des Feinschliffs metallischer Oberflächen ist für den Maschinen- und Gerätebau von großer Bedeutung. Bei der August Müller CNC-Zerspanungstechnik GmbH kommen für das Honen Kreuzschleifmaschinen zum Einsatz.

Andere Honverfahren nach Ihrem Standard bieten wir Ihnen gerne an.